|  
Nachrichten

AGCM prüft mutmaßliches Wellpappenkartell in Italien

04.04.2017 − 

Die italienische Wettbewerbsbehörde AGCM hat eine kartellrechtliche Untersuchung in der italienischen Wellpappen- und -verpackungsindustrie wegen mutmaßlicher Preisabsprachen und anderer unerlaubter Praktiken eingeleitet.

Das Verfahren richtet sich gegen führende integrierte Wellpappen- und Verpackungshersteller auf dem Markt in Italien sowie gegen den italienischen Verband der Wellpappenhersteller und -verarbeiter GIFCO.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 13/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 29. März erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − IP: Papierfabrik Pensacola hat die Produktion wieder aufgenommen

Marktbericht Verpackungspapiere: Steigende Preistendenz in Italien  − vor