|  
Nachrichten

Burgo baut stillgelegte PM in Papierfabrik Avezzano um

01.02.2017 − 

Endlich ist es amtlich. Der italienische Papierhersteller Burgo Group, Altavilla Vicentina, wird im italienischen Werk Avezzano investieren.

Das Unternehmen wird die stillgelegte Papiermaschine PM 2 für Feinpapiere auf die Produktion von Wellpappenrohpapieren auf Altpapierbasis umbauen.

Der Umbau der PM 2 für die Produktion von AP-Packpapieren wird über eine bloße Modernisierung hinausgehen. Nach Informationen des Konzerns müssen die Stoffaufbereitung und der Stoffauflauf umgebaut werden. Zudem stehen Umbauten an der Produktionshalle auf dem Plan.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe 05/2017 von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 05/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 01. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − PM 3 in UPM-Werk Steyrermühl wird Ende März abgestellt

Mondi plant MG-Kraftpapiermaschine für Werk Štetí  − vor