|  
Nachrichten

Marktbericht Grafische Papiere:
Preiserhöhung grafische Recyclingpapiere soll Mehrkosten abdecken

11.07.2017 − 

Akteure am Markt für ungestrichene grafische Papiere auf Altpapierbasis berichten von einem vernünftigen Geschäft. Der Auftragsbestand zeigt sich verbessert, die Absatzmöglichkeiten letztendlich stabil mit wieder erfreulichen Einflüssen.

Wie es weiter heißt, hat der Marktführer bei den Recyclingpapieren eine Preiserhöhung angekündigt. Die Maßnahme sei nicht zuletzt aufgrund der Teuerungen auf der Rohstoffseite notwendig und gelte für alle Sorten.

Wie EUWID-Gesprächspartner übereinstimmend berichten, haben die Rohstoffkosten die Marge der Recyclingpapierproduzenten nachhaltig beeinflusst, die Papierfabriken stoßen an Grenzen, heißt es dort.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 28/2017 von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 27/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 05. Juli erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Europäische Kommission verlängert Straf- und Ausgleichszölle auf gestrichene Feinpapiere aus China

Marktbericht Hülsenkarton: Preiserhöhungen am deutschen Markt umgesetzt  − vor