|  
Nachrichten

Insolvente Viersen Paperboard GmbH stellt Betrieb ein

16.03.2017 − 

Nachdem der zuständige Insolvenzverwalter vier Monate lang mehrere Investorengespräche für einen möglichen Fortbetrieb der Viersen Paperboard GmbH geführt hatte, folgte kein Angebot für das Unternehmen.

Daher wird der Betrieb eingestellt. Sollte sich kurzfristig noch ein Interessent finden, könnte es dort jedoch weitergehen, heißt es gegenüber dem EUWID. Das Unternehmen produziert Hülsenkarton sowie Vollkarton und Kantenschutzelemente.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 11/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 15. März erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − USA: Voith und Boston Consulting gründen erste digitale Handelsplattform für Altpapier

Australien: Noch kein Urteil zu Kopierpapiereinfuhren  − vor