|  
Nachrichten

Knauf will in russische Kartonfabrik investieren

27.03.2017 − 

Die Gruppe Knauf CIS, Krasnogorsk, plant für das laufende Jahr 2017 mehrere Investitionsprojekte. Unter anderem soll die Produktion von Karton und Pappe bei Knauf Petroboard, Kommunar, Region Leningrad, gesteigert werden.

Die internationale Unternehmensgruppe Knauf plante bereits 2013 eine umfangreiche Investition in den Standort. Damals umfassten die Pläne zur Modernisierung die Installation einer neuen Kartonmaschine sowie den Bau einer neuen Kläranlage und die Modernisierung der Energieversorgung.

Knauf hatte die Kartonfabrik 2008 von der damals russischen Ilim Holding erworben.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 12/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 22. März erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Faltschachtelkarton: Kartonfabriken nehmen neuen Anlauf für Preiserhöhungen in Frankreich

Smurfit Kappa kündigt Preiserhöhung für Verpackungspapiere an  − vor