|  
Nachrichten

Mondi steigt in Polen mit neuer WPA in den Markt für Schwerwellpappe ein

02.02.2017 − 

Nachdem die Mondi Group, London & Johannesburg, Ende April den polnischen Hersteller von Wellpappeverpackungen Simet S.A., Grabonóg, übernommen hat, gibt der Konzern jetzt Details über die bereits frühzeitig geplante Erweiterung des Werks bekannt.

Vorgesehen ist die Installation einer 2,8 m breiten Wellpappenanlage, die das Portfolio von Mondi Simet um Produkte aus Schwerwellpappe ergänzen und so den Kunden in der Region eine größere Produktpalette bieten soll. Für die Verarbeitung von Schwerwellpappe wird außerdem ein 2,4 m breites Boxmaker-System mit Heftmaschine installiert, das kurze Produktionsläufe mit Materialeinheiten von bis zu sechs Metern Länge ermöglicht. Die Fertigstellung des Projektes ist für das dritte Quartal 2017 geplant ist.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 05/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 01. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Zellstoff: Preise für Kurz- und Langfaserzellstoffe sollen im Februar weiter steigen

PM 3 in UPM-Werk Steyrermühl wird Ende März abgestellt  − vor