|  
Nachrichten

Potenzieller Investor für Papierfabrik Wizernes von Arjowiggins

06.02.2017 − 

Es gibt einen Interessenten für das stillgelegte französische Feinpapierwerk Wizernes der Sequana-Tochter Arjowiggins.

Wie es heißt, liegt dem Unternehmen ein Angebot für eine Teilübernahme des Standorts vor. Bei dem möglichen Käufer handele es sich im einen europäischen Papierhersteller, dessen Identität zu diesem Zeitpunkt noch nicht öffentlich genannt werde.

Noch sind die Pläne für das Werk nicht bekannt. Alle Details wie Informationen zu Produkt, Investitionsplänen oder Zeitpunkt der Wiederinbetriebnahme würden zu gegebener Zeit bekannt gegeben, hieß es.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 05/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 01. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norske Skog vehandelt mit Investoren über Kapitalstruktur

Marktbericht Zellstoff: Preise für Kurz- und Langfaserzellstoffe sollen im Februar weiter steigen  − vor