|  
Nachrichten

SCA peilt Split noch dieses Jahr an

14.03.2017 − 

SCA, Stockholm, will die geplante Aufteilung der Gruppe in zwei börsennotierte Unternehmen spätestens in der zweiten Hälfte dieses Jahres durchführen.

Das Unternehmen erklärt, es soll beschlossen werden, dass für jede SCA-Aktie der Klassen A und B die Inhaber jeweils eine entsprechende Aktie an den fortan separat geführten Hygiene-Geschäften erhalten sollen. Die Ausgabe soll automatisch erfolgen.

Fortan wird die eine SCA-Gesellschaft die bisherigen Geschäftsbereiche Personal Care und Tissue umfassen und die andere die gesamten forstwirtschaftlichen Produkte des Unternehmens (Waldbewirtschaftung, Holzprodukte, Zellstoff, Druckpapiere, Verpackungspapiere, erneuerbare Energien).

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 10/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 08. März erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück −  Hausdurchsuchungen bei Pro-Gest, Papierfabrik überdenkt Investition in Mantova

Europa holt bei Ausbauplänen im Zellstoffsektor gegenüber Lateinamerika auf  − vor