|  
Nachrichten

Spaniens Papierproduktion wächst 2015

17.08.2016 − 

„Das Geschäftsjahr 2015 ist das Jahr, in dem sich Spaniens Papierindustrie zu erholen beginnt“. So leitet Aspapel, der spanische Verband der Papier-, Karton- und Zellstoffhersteller, seinen Bericht über die Entwicklung der Papierindustrie im letzten Jahr ein.

Die Papierproduktion im Land stieg 2015 um 2,6 % gegenüber 2014 an. Unter den sechs größten Herstellerländern in Europa sei dies der größte Anstieg gewesen, heißt es. Das größte Wachstum stellte Aspapel bei den Spezialpapieren und den Hygienepapieren fest, wo die Produktion 2015 gegenüber dem Vorjahr um 15,3% und 9,2 % anstieg. Der Bereich der grafischen Papiere habe zwar ab dem 2. Quartal aufgeholt, über das Jahr verteilt seien aber 1,6 % weniger Presse- bzw. Druck- und Schreibpapiere produziert worden als 2014. Für die Verpackungspapiere, die laut Aspapel mehr als die Hälfte der spanischen Gesamtproduktion ausmachen, nannte der Verband keine Zahlen, sagte aber, dass für den Sektor der Online-Handel ein wichtiger Wachstumshebel sei.

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 33/2016 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 33/2016 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 17. August erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Mondi steigert im 1. Halbjahr Gewinn und Betriebsgewinn

Marktbericht Verpackungspapiere:Auch im August keine Preiserhöhungen für AP-Wellpappenrohpapiere  − vor