|  
Nachrichten

UPM Paper Asia umbenannt in UPM Specialty Papers

07.10.2016 − 

UPM, Helsinki, hat seinen Geschäftsbereich UPM Paper Asia mit Wirkung zum 1. Oktober in UPM Specialty Paper umbenannt.

Damit solle das Kerngeschäft der Sparte unterstrichen werden, sagte das Unternehmen. UPM Specialty Papers ist vor allem auf die Produktion von Etikettenmaterial spezialisiert. Der Geschäftsbereich besteht aus den Werken Changshu in China und Tervasaari in Finnland und betreibt zudem Produktionslinien im finnischen Werk Jämsänkoski.

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 41/2016 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 40/2016 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 06. Oktober erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Produktion von Kraftsackpapier bei Natron Hayat steht nach Explosion weiter still

SCA schließt weiteren Geschäftsbereich für Windeln  − vor