|  
Nachrichten

VPK Packaging übernimmt niederländischen Verpackungs-Hersteller Solidpack

24.01.2017 − 

Die VPK Packaging Group, Aalst/Belgien, hat 100 % der Aktien des niederländischen Vollpappen-Verpackungsherstellers Solidpack B.V., Loenen, zum 1. Januar übernommen.

Mit dem Schritt will VPK das eigene Vollpappen-Sortiment unter dem Markennamen „Smart Packaging Solutions“ erweitern, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. VPK machte keine Angaben zur Höhe der geplanten Akquisitionskosten.

Mit der Bündelung zweier komplementärer Lieferanten unter einer soliden Dachorganisation, wolle die Gruppe auf die wachsenden Anforderungen des Marktes für Verpackungen aus Vollpappe reagieren.

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 4/2017 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 3/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 18. Januar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hamburger: Umbau in Gelsenkirchen abgeschlossen

Marktbericht Grafische Papiere: Steigender Preistrend bei ungestrichenen Feinpapieren in Großbritannien  − vor