|  
Nachrichten

Heidelberger investiert 50 Mio € in neues Entwicklungszentrum

28.11.2016 − 

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat den Startschuss für das neue Entwicklungszentrum gegeben.

Zu dem Termin am Freitag war auch die baden-württembergische Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, (Grüne) nach Wiesloch-Walldorf angereist. Hier sollen bis zum Jahr 2018 rund 1.000 Arbeitsplätze für die weltweit modernste Forschungsstätte der Druckindustrie entstehen. 

In die Innovationsschmiede investiert das Unternehmen rund 50 Mio €. „Mit der Zusammenführung der Entwicklung, dem Service und der Produktion an einem Standort nah am Kunden können wir künftig noch effizienter und schneller handeln“, sagt Stephan Plenz, Vorstand Heidelberg Equipment. 

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 48/2016 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 47/2016 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 23. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

 

 

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere: Aufschläge am italienischen Markt für Zeitungsdruckpapiere diskutiert

HPV und ver.di: Keine Einigung bei Tarifverhandlungen  − vor