|  
Nachrichten

Zellstoffproduktion bei SCA Östrand wieder angelaufen

25.06.2018 − 

Der Papier- und Zellstoffhersteller Svenska Celulosa Aktiebolaget (SCA), Stockholm, hat die Zellstoffproduktion im schwedischen NBSK-Werk in Östrand nach einem mehr als zehnwöchigen Stopp wieder auf-genommen.

Das Unternehmen teilte heute mit, dass die Wiederinbetriebnahme am Wochenende des 23./24. Juni stattfand. Die Produktion im Zellstoffwerk in Timrå wurde am 11. April für die finalen Umbauarbeiten des Expansionsprojekts Helios abgestellt.

Das Werk verfügt nun über eine Produktionskapazität von 900.000 jato und kann damit doppelt so viel Langfaserzellstoff produzieren wie vor dem Umbau.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 25/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 20. Juni erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Etikettenpapierhersteller Zanders ist insolvent

Marktbericht Grafische Papiere: Deutschland: Grafische Recyclingpapiere mit positiver Tendenz  − vor