|  
Nachrichten

Ahlstrom-Munksjö plant Schließung in Stenay

07.11.2018 − 

Der Hersteller von Spezialpapieren und Filtrationsmaterialien Ahlstrom-Munksjö, Helsinki, beschäftigt im französischen Werk Stenay etwa 200 Mitarbeiter und stellt auf zwei Papiermaschinen flexible Verpackungspapiere sowie einseitig gestrichene Papiere für Anwendung in der graphischen und Verpackungsindustrie her.

Aufgrund von gestiegenen Rohstoffkosten und der Überkapazitäten auf dem weltweiten, und insbesondere dem europäischen Markt für einseitig gestrichene Papiere will das Unternehmen die Produktionsaktivitäten in Stenay an den Anforderungen des Marktes ausrichten und die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts steigern.

Nach eigenen Angaben plant Ahlstrom-Munksjö daher die kleinere der beiden Papiermaschinen, die PM 1, dauerhaft aus dem Betrieb zu nehmen und die Aufträge für einseitig gestrichene Papiere auf die größere Anlage PM 3 zu transferieren.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Cartiera Olona will Kapazitäten für Hülsenkarton erhöhen

Marktbericht Verpackungspapiere: Deutschland: Die kommenden drei Monate bei AP-Packpapier werden mit Spannung erwartet  − vor