|  
Nachrichten

Altonaer Wellpappenfabrik mit weiteren Investitionen

10.02.2021 − 

Die zur Panther-Gruppe gehörende Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG mit Sitz in Tornesch wird nach der Ende 2020 vorgenommenen Investition in eine zusätzliche Rotationsstanze weiter in Produktivität und Kapazität investieren.

Im Frühjahr 2021 soll die gesamte Fertigwarenpalettierung ersetzt werden. Da bereits 2019 im gesamten Werk das Halbfertigwarenlager vollständig automatisiert worden sei, ermögliche die Erneuerung der Palettierung nun eine durchgängige Digitalisierung des gesamten Workflows im Unternehmen.

In der zweiten Jahreshälfte 2021 werde dann eine weitere Hochleistungs-Inline-Maschine neu installiert, heißt es weiter. Damit werde die Grundlage für mehr Wachstum auch im Faltkisten-Bereich gelegt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Papeterie Le Bourray erwägt Linie für Altpapierstoff

Marktbericht grafische Papiere Polen: Feinpapierbranche kündigt Preisrunde nach zweijähriger Talfahrt an  − vor