|  
Nachrichten

Apis startet Produktion von AP-Packpapier im polnischen Szczecin

08.04.2016 − 

Nach einer fast 10-jährigen Unterbrechung wird am ehemaligen Skolwin-Standort im polnischen Szczecin wieder Papier produziert.

Der neue Eigentümer, der polnische Papier- und Verpackungshersteller Apis Sp. z o.o., Chodecz, hat im ersten Quartal des laufenden Jahres die komplett modernisierte Maschine gestartet. Statt wie früher Zeitungsdruckpapier fertigt sie jetzt Wellpappenrohpapier auf Altpapierbasis. Mitinhaber und Apis-Präsiden Piotr Bloch teilte Anfang April mit, dass sich die Anlage noch in der Startphase befindet und bislang Testmengen fertigt. Die monatliche Produktionsmenge soll mittelfristig auf 10.000 t hochgefahren werden soll.

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 15/2016 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 14/2016 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 06. April erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Briefumschlag-/Versandtaschenpapiere: Hersteller von BU-Papieren setzen im ersten Quartal Preiserhöhungen um

Schuster Karton im vorläufigen Insolvenzverfahren  − vor