|  
Nachrichten

APPM plant neue Anlage für Verpackungspapiere

23.08.2021 − 

Die Pulp Mill Holding, Eigner der russischen Arkhangelsk Pulp and Paper Mill (APPM), beabsichtigt, über 160 Mrd Rubel in die Modernisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten zu investieren.

Die Priorität der strategischen Agenda liegt auf einem Großprojekt in Novodvinsk, Region Arkhangelsk. Auf dem Werksgelände der APPM soll eine neue Papiermaschine KDM 3 für Kraftliner entstehen. Diese soll über eine Kapazität von 700.000 jato verfügen.

Die Zellstoff- und Papierfabrik sieht v.a. die wachsenden Auslandsmärkte als Chance: Bis 2050 soll sich die Nachfrage nach Verpackungspapieren weltweit verdoppeln, heißt es.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Vajda Papír bestellt neue TM für Werk in Ungarn

Koehler Group mit Preiserhöhung für ColorTech Paper  − vor