|  
Nachrichten

Arctic Paper Group zufrieden mit Ergebnis im Jahr 2020

22.03.2021 − 

Das Jahr 2020 hat eindeutige Spuren in der Bilanz der polnisch-schwedischen Arctic Paper Group hinterlassen. Die Unternehmensgruppe hat einen Umsatzrückgang von 9 % auf 2,85 Mrd Zl ausgewiesen.

Betriebsergebnis und Nettoergebnis lagen jeweils um 17 % unter dem Vorjahresniveau. Das Ebitda-Ergebnis erreichte 271 Mio Zl und verfehlte damit den Vorjahreswert um 2,5 %.

Allen Turbulenzen zum Trotz zeigte sich die Geschäftsführung mit CEO Michal Jarczynski an der Spitze zufrieden mit dem Erreichten. Zu verdanken war dies in erster Linie der guten Entwicklung im Geschäft mit Papier. Die Nachfrage hat sich laut Arctic Paper überraschend schnell erholt und das Unternehmen konnte im letzten Quartal 2020 mit 146.000 t fast gleich viel Papier absetzen wie im Vergleichsquartal 2019.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − UPM: Ungeplanter Stopp in zwei finnischen Zellstoffwerken

Papiermaschine von Kipas Kagit noch nicht gestartet  − vor