|  
Nachrichten

Arhangelsk Pulp and Paper stellt PM 2 für Umbau ab

17.01.2019 − 

Der russische Zellstoff- und Papierhersteller APPM (Arkhangelsk Pulp and Paper Mill) hat die Produktion an der PM 2 im Werk Novodinsk für einen umfangreichen Maschinen- und Automatisierungsumbau eingestellt, um die zweite Phase der 2016 eingeleiteten Investition abzuschließen.

Nach dem Upgrade werde die Kapazität der PM 2 auf 300.000 jato Kraftliner und Halbzellstoff-Fluting steigen, wodurch die Gesamtkapazität der Tochtergesellschaft der österreichisch-russischen Joint Venture-Gesellschaft Pulp Mill Holding für Wellpappenrohpapiere auf über 600.000 jato steigen wird.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Drei Werke von Arjowiggins in Frankreich haben die Produktion eingestellt, Investorensuche läuft

Kyiv CPM mit mehreren Investitionsprojekten  − vor