|  
Nachrichten

Arjowiggins-Fabrik Bessé-sur-Braye wird liquidiert

01.04.2019 − 

Das französische Recyclingpapierwerk Bessé-sur-Braye, Teil der insolventen Arjowiggins-Tochter Arjowiggins Papiers Couchés, soll liquidiert werden.

Dies hat das zuständige Handelsgericht Nanterre am 29. März beschlossen.

An dem Standort hat Arjowiggins auf zwei Maschinen grafische Recyclingpapiere und holzfreie gestrichene Spezialitäten sowie laminierte Papiere mit einer Kapazität von 320.000 jato hergestellt. Mit der Abwicklung des Werks werden 568 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren – das entspricht einem Viertel der Bevölkerung der Gemeinde Bessé-sur-Braye.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

zurück − Varaka vor Inbetriebnahme einer neuen Anlage für AP-Packpapier

Wepa-Gruppe übernimmt Arjowiggins-Werk Greenfield  − vor