|  
Nachrichten

Arjowiggins stellt Sanierungsanträge für Teile seiner französischen Tochterunternehmen

08.01.2019 − 

In einem stark verschlechterten Marktumfeld und nach dem Scheitern der geplanten Übernahme der Geschäftsbereiche Graphic und Creative Papers durch Fineska BV planen Arjowiggins und die französischen Unternehmen Arjowiggins Papers und Arjowiggins Creative Papers, einen Antrag auf Eröffnung eines Schutzschirmverfahrens (Sauvegarde) zu stellen.

Einige der französischen Tochtergesellschaften von Arjowiggins werden einen Antrag auf ein gerichtliches Sanierungsverfahren (Redressement judiciaire) stellen, teilt Sequana, die Muttergesellschaft von Arjowiggins, mit.

Arjowiggins-Tochtergesellschaften betreiben die Werke in Bessé-sur-Braye, Le Bourray sowie die Greenfield-DIP-Anlage in Château-Thierry.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Zellstoff: Weitere Preisabschläge bei allen Sorten im Dezember

Marktbericht Hülsen und Hülsenkarton: Deutschland: Nach Entspannung erneut Lieferprobleme beim Karton  − vor