|  
Nachrichten

Aviretta will UPM-Anlage in Q2 2015 starten

02.12.2014 − 

Aviretta will die umgerüstete Produktionsanlage für Verpackungspapiere am UPM-Standort Ettringen im Laufe des zweiten Quartals 2015 offiziell starten.

Das Vorhaben äußerte die Geschäftsleitung der Aviretta GmbH im EUWID-Interview.

EUWID-Informationen zufolge ist der Start für April 2015 vorgesehen ‑ zwei Jahre nachdem UPM die Anlage für SC-Papier permanent außer Betrieb setzte.

Die Kapazität der umgebauten Papiermaschine soll 180.000 t betragen, das Produktportfolio setzt sich aus Testliner und Wellestoff, informiert Aviretta. Mit der ehemaligen PM 4 von UPM bietet Aviretta als unabhängige und nicht-integrierte Papierfabrik leichtgewichtige Papiere an.

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 49/2014 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 48/2014 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 26. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Mitarbeiter bestreiken Burgo-Werke in Italien

Stora Enso schließt Verkauf von Corenso an Powerflute ab  − vor