|  
Nachrichten

Baden Board kann Schutzschirmverfahren beenden

09.10.2020 − 

Mit Beschluss vom 9. Oktober wurde dem von der Baden Board GmbH, Gernsbach, vorgelegten Schuldenbereinigungsplan durch das Amtsgericht Baden-Baden zugestimmt. Die Gläubiger haben den Plan einstimmig angenommen, teilte Baden Board mit.

Das Unternehmen befand sich seit Ende November 2019 im Schutzschirmverfahren, um sich von den hohen bilanzierten Schulden zu befreien. Über die Dauer des Verfahrens ist der Geschäftsbetrieb nach Angaben des Karton- und Verpackungsherstellers unverändert weitergelaufen.

Dass es nicht wie ursprünglich geplant zu einer Beendigung des Verfahrens Ende des zweiten Quartals 2020 kam, lag an der Corona-Krise, die mit den einhergehenden Einschränkungen zu Verzögerungen geführt hat, heißt es weiter.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − UPM plant den Abbau von bis zu 170 Stellen

Essitiy investiert in alternative Zellstofffasern  − vor