|  
Nachrichten

Baden Board nutzt Wartungsstillstand für Modernisierung der Kartonmaschine

30.10.2020 − 

Im Rahmen von Wartungs- und Modernisierungsarbeiten hat die Baden Board GmbH, Gernsbach, unter anderem den Stoffauflauf der Kartonmaschine komplett erneuert.

Dafür war ein einwöchiger Produktionsstopp nötig, der am Mittwoch dieser Woche beendet wurde, bestätigte das Unternehmen gegenüber EUWID.

Baden Board produziert jährlich rund 150.000 t Faltschachtelkarton auf Altpapierbasis und verarbeitet im Betriebsteil Baden Packaging etwa 60.000 jato Faltschachtelkarton zu Verpackungen für Kunden der Lebensmittel-, Non-Food- und Getränkeindustrie.

Zuletzt konnte der Kartonhersteller Anfang Oktober ein seit November 2019 laufendes Schutzschirmverfahren beenden, nachdem die Gläubiger den Schuldenbereinigungsplan einstimmig angenommen hatten.

Lesen Sie dazu auch Baden Board kann Schutzschirmverfahren beenden

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − AR Packaging erwirbt Faltschachtelhersteller Kroha

Silphie Paper und OutNature: Gemeinsames Leuchtturmprojekt zu alternativen Rohstoffen  − vor