|  
Nachrichten

Bain Capital kauft Fedrigoni

02.01.2018 − 

Die US-amerikanische Investmentgesellschaft Bain Capital Private Equity übernimmt den italienischen Hersteller von graphischen und Spezialpapieren Fedrigoni.

Die endgültige Übernahmevereinbarung sei bereits unterzeichnet, die Transaktion bedarf aber noch der Zustimmung der Regulierungsbehörden, hat Bain Cpital Ende Dezember bekannt gegeben.

Fedrigoni betreibt insgesamt 13 Fabriken in Italien, Spanien und Brasilien und beschäftigt an die 2.700 Mitarbeiter weltweit. Bain Capital geht davon aus, dass Fedrigoni einen Jahresumsatz von 1,1 Mrd € im abgelaufenen Jahr erwirtschaftet hat.

Zu finanziellen Details der Transaktion hat Bain Capital keine Angaben gemacht. Nach Berichten italienischer Medien hat die Transaktion einen Wert von 650 Mio €.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 51-52/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 20. Dezember erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Mondi erwirbt Powerflute zu 100 %

Papierfabrik Utzenstorf schließt die Tore  − vor