|  
Nachrichten

Silphie Paper will die PM 2 am Scheufelen Standort in Lenningen fortführen

11.07.2019 − 

Das neu gegründete Unternehmen Silphie Paper will den Betrieb auf dem Gelände der ehemaligen, insolventen Papierfabrik Scheufelen in Lenningen auf einer der drei Papiermaschine wieder aufnehmen.

Nach EUWID-Informationen plant der Geschäftsführer Stefan Radlmayr, ab dem ersten Halbjahr 2020 Papier auf der PM 2 zu produzieren. Auch strategische Partner seien bereits gefunden.

Der Name des neuen Unternehmens steht dabei stellvertretend für verschiedene Einjahrespflanzen wie die „Durchwachsene Silphie“, deren Eignung als Rohstoff in der Papierproduktion im Fokus stehen – als alternativer Faserstoff, der herkömmlichen Zellstoff ergänzen bzw. teilweise substituieren soll.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wellpappenrohpapiere: Überkapazitäten dämmen Investitionsflut ein

CH: Papierindustrie mit positivem nationalen Umfeld  − vor