|  
Nachrichten

BillerudKorsnäs investiert in Frövi

01.02.2021 − 

BillerudKorsnäs wird 2,6 Mrd skr (257 Mio €) in einen neuen Rückgewinnungskessel in seinem Werk Frövi in Schweden investieren. Die Inbetriebnahme soll Ende 2023 erfolgen.

„Ein neuer Rückgewinnungskessel wird die Umweltbilanz verbessern, die Energieproduktion erhöhen und Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung und verstärkten Integration des Werks schaffen“, kommentiert Christoph Michalski, Präsident und CEO von BillerudKorsnäs.

Das Werk in Frövi/Rockhammar hat eine Produktionskapazität von 470.000 jato Faltschachtel- und Flüssigkeitskarton, hauptsächlich für Lebensmittelanwendungen. In Rockhammar produziert Billerud Korsnäs ungebleichten und gebleichten CTMP, der in Frövi verarbeitet wird.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hülsenindustrie: Hohe Kosten belasten die Branche

Stora Enso startet Produktion in Oulu  − vor