|  
Nachrichten

Blauer Engel: Vergabe des Umweltsiegels an Recyclingpapiere vor Einschränkung

19.11.2019 − 

Viele Papierverbraucher insbesondere in Deutschland aber auch in anderen europäischen Ländern nutzen den Blauen Engel, um ihren Umweltgedanken auch nach außen zu dokumentieren.

Eine breite Verwendung findet das Umweltsiegel nicht zuletzt bei Kopierpapieren, Offset- und Digitaldruckpapieren. Nun will das Umweltbundesamt (UBA) das Profil des Blauen Engels weiter schärfen und visiert für ungestrichene grafische Recyclingpapiere eine Änderung der Vergabekriterien an. Mit einer Beschränkung für hochweiße Papiere soll ein klares Signal gesendet werden: Im Vordergrund des Umweltsiegels steht die Nachhaltigkeit von Produkten. Mit der Änderung will das UBA den Fokus auf den Umweltgedanken verstärken und dem Verbraucher eine bessere Unterscheidung zwischen Recycling- und Frischfaserpapier ermöglichen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Södra prüft Strategien für Zellstoff-Division

Essity steigert Gewinn und Umsatz im dritten Quartal  − vor