|  
Nachrichten

Brand bei Mayr-Melnhof Karton Baiersbronn

11.06.2018 − 

Ein Blitzeinschlag im Stromnetz hat am Donnerstagabend vergangener Woche die Produktion des Mayer-Melnhof-Werkes in Baiersbronn für einige Stunden unterbrochen.

Wie aus dem Bericht des zuständigen Polizeipräsidiums Tuttlingen hervorgeht, kam es in Folge des Blitzeinschlags zu einer Überlastung des Stromnetzes. Hieraufhin überhitzte der Walzenteil einer Fertigungsstraße des Werkes und verursachte einen kleinen Kartonagebrand.

Der Brandmelder löste aus und setzte die Sprinkleranlage in Gang, die das Feuer löschte. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr einzugreifen. Laut dem Bericht kam es zu einem Sachschaden in Höhe von 40.000 €. Notwendige Reparaturen seien bereits erfolgt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sequana-Werk Wizernes soll verkauft und umgebaut werden

Folgen des Streiks in Brasilien: Suzano hat 80.000 t Marktzellstoff verloren  − vor