|  
Nachrichten

Brasilien: Zellstoffproduktion erneut zurückgegangen

18.12.2019 − 

Der Rückgang der brasilianischen Zellstoffproduktion hat sich im dritten Quartal 2019 wieder verstärkt.

Im ersten Quartal war die Produktion mit 4,901 (Jan.-März 2018: 5,277) Mio t um 7,1 % unter dem Vorjahreswert geblieben. Im zweiten Quartal hatte sich die Produktionsmenge bei 5,096 (April-Juni 2018: 5,101) Mio t stabilisiert. Das dritte Quartal wurde laut der Statistik des Branchenverbands Indústria brasileira de árvores (IBÁ), Brasilia und São Paulo, mit einem Minus von 7,8 % auf 5,019 (Juli-Sept. 2018: 5,445) Mio t abgeschlossen.

Über den Neunmonatszeitraum ergibt sich damit ein Produktionsrückgang von 5,1 % auf 15,016 (Jan.-Sept. 2018: 15,823) Mio t. Die brasilianischen Zellstoffexporte lagen im gleichen Zeitraum mit 10,986 (11,029) Mio t knapp unter dem Vorjahreswert.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere Frankreich: Dezemberpreise für AP-Packpapiere oft stabil, Druck hält jedoch an

Suzano plant Bau eines Zellstoffwerks in Brasilien  − vor