|  
Nachrichten

bvdm: Branchenumfrage belegt schwierige Lage für die Betriebe der Druck- und Medienwirtschaft

14.07.2021 − 

Corona setzt der Druck- und Medienwirtschaft massiv zu. Das belegt die Branchenumfrage des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm), Berlin.

Demnach treffen Umsatz- und Gewinneinbußen Unternehmen aller Größenklassen, kleine Unternehmen leiden besonders stark.

Besonders hart getroffen zeigt sich laut Branchenverband die Sparte Werbedruck, während Etiketten- und Verpackungsdrucker die Krise bisher vergleichsweise gut überstehen. Hier wurden deutlich weniger Verluste gemeldet, durchschnittlich rund 25 % dieser Unternehmen verzeichneten 2020 sogar Umsatzzuwächse.

Obwohl sich derzeit in den amtlichen Produktions- und Umsatzdaten der Branche eine Erholungsentwicklung ab Anfang des zweiten Quartals 2021 abzeichnet, rechnen rund 50 % der Befragten mit Gewinnrückgängen. Kleine Unternehmen zeigen sich hierbei pessimistischer als die größeren.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht grafische Papiere Deutschland: Nach der Preiserhöhung ist vor der Preiserhöhung

Northwood investiert in neue Tissuekapazitäten  − vor