|  
Nachrichten

bvse-Altpapiertag 2020 findet trotz Coronavirus statt

06.03.2020 − 

Der 23. Internationale Altpapiertag, der am 19. März 2020 in Düsseldorf stattfindet, wird trotz des Coronavirus nicht abgesagt.

Die Organisatoren – der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) – informierte die Konferenzteilnehmer, dass die Veranstaltung nach jetzigem Stand wie geplant stattfinden werde. Der Verband geht auch nicht von einer späteren Absage aus, behält sich diese aber je nach Entwicklung der Corona-Dynamik vor.

„Verglichen mit den abgesagten internationalen Messen ist der Internationale Altpapiertag eine sehr kleine Veranstaltung, schreibt der Verband. Derzeit liegen dem bvse rund 400 Anmeldungen liegen vor. Man habe keine Anmeldung aus den offiziellen Risikogebieten wie beispielsweise China oder Italien erhalten und werde weiterhin sicherstellen, dass dies nicht geschehe, so der Verband.

„Das Maritim-Hotel hat uns versichert, gut vorbereitet zu sein“, sagte bvse. Das Hotel folge den von den deutschen Gesundheitsbehörden vorgegebenen Hygienestandards, hieß es. Als Vorsichtsmaßnahme sollen zusätzliche Desinfektionsstationen aufgebaut werden.

Der Internationale Altpapiertag ist in Europa eine der wichtigsten Konferenzen und  Networking-Veranstaltungen für die Altpapierrecyclingindustrie. Sie wird jährlich vom bvse organisiert und findet in Düsseldorf statt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Mopak investiert in Produktion von Verpackungspapieren

Feldmuehle erfüllt Zahlungen aus Sanierungsplan vorfristig  − vor