|  
Nachrichten

Canfor Pulp stellt Zellstofflinie in Northwood vorübergehend ab

04.12.2017 − 

Der kanadische Zellstoffhersteller Canfor Pulp muss die Produktion an einer Zellstofflinie im Werk Northwood anhalten. Grund dafür ist ein Leck im Wiedergewinnungskessel, wie das Unternehmen mitteilt.

Canfor Pulp schätzt, dass die Produktion etwa zwei Wochen lang stillstehen wird. Die zweite Produktionslinie in dem Werk ist weiter in Betrieb.

Die betroffene Maschine produziert nördlich gebleichten Sulfatzellstoff (NBSK). Canfor Pulp sagte, dass es durch die ungeplante Abstellung im vierten Quartal voraussichtlich etwa 15.000 t weniger Zellstoff produzieren werde. Das Unternehmen plant, einige Wartungsarbeiten, die eigentlich im ersten Quartal 2018 hätten stattfinden sollen, nun vorzuziehen.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 48/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 29. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Cham Paper verkauft Spezialpapiergeschäft an Sappi

Hersteller von Hülsenkarton kündigen weitere Preiserhöhungen an  − vor