|  
Nachrichten

Cartiera di Momo verlängert Kurzarbeit

24.09.2019 − 

Die Situation beim norditalienischen Recyclingkartonhersteller Cartiera di Momo, Momo, bleibt weiter unklar und die Zukunft damit ungewiss.

Ursprünglich sollte nach einem zweimonatigen Stillstand die Produktion Anfang September wieder voll anlaufen. Jedoch wurde die seit Anfang Juli geltende Kurzarbeitsmaßnahme um drei Monate bis Anfang Dezember verlängert. Nach Angaben der Arbeitnehmervertreter deckt die Maßnahme wie zuvor die gesamte Belegschaft des Unternehmens ab, etwa 90 Personen an der Zahl. Cartiera di Momo betreibt eine Kartonmaschine mit einer Produktionskapazität von 85.000 jato GD und GT Karton.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere Großbritannien: Nachfrage nach Zeitungsdruckpapier weiter auf dem Rückzug

Cartiera Confalone baut neue Tissuemaschine  − vor