|  
Nachrichten

Cartiere del Garda stoppt vorrübergehend Produktion

23.03.2020 − 

Der italienische Feinpapierhersteller Cartiere del Garda, ein Unternehmen der spanischen Lecta group, hat die Produktion in der norditalienischen autonomen Provinz Trento vorübergehend eingestellt.

Das Werk in Riva del Garda ist am 19. März aus der Produktion gegangen und soll voraussichtlich am 25. März den Betrieb wieder hochfahren. Cartiere del Garda habe einen für April geplanten Produktionsstillstand vorverlegt, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Lecta führt die Entscheidung auf die Coronavirus-Krise zurück, die für einen Rückgang der Nachfrage und wachsende logistische Herausforderungen sorgt. An anderen Standorten der Lecta group so etwa in Frankreich und Spanien soll es bislang keine Produktionsunterbrechungen gegeben haben.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

 

zurück − Papier- und Verpackungsindustrie fordern Systemrelevanz und Green Lanes

DOXNET Konferenz in Baden-Baden fällt aus  − vor