|  
Nachrichten

Cartiere Fornaci übernimmt Geschäftsbetrieb von Cartiera di Momo

20.05.2020 − 

Die Produktion in der italienischen Kartonfabrik Momo in der norditalienischen Provinz Novara läuft wieder.

Der italienische Kartonhersteller Cartiera Fornaci, Fagnano Olona, hat Ende Februar den Geschäftsbetrieb der insolventen Cartiera di Momo übernommen und soll nach einigen Probeläufen die Produktion ab Mitte Mai wieder voll aufgenommen haben. Die neu gegründete Gesellschaft FM Cartiere habe den Geschäftsbetrieb von Cartiera di Momo und die Werksmitarbeiter zunächst für bestimmte Zeit übernommen, erklärte ein Unternehmenssprecher.

Das Kartonwerk in Momo beherbergt eine Kartonmaschine mit einer Produktionskapazität von 80.000 jato Faltschachtelkarton auf Altpapierbasis.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Verso will in Q2 weniger grafische Papiere produzieren

Marktbericht Pressepapiere Deutschland: Erste Lichtblicke am Markt für Zeitungsdruckpapier?  − vor