|  
Nachrichten

China: Altpapier-Importlizenzen erreichten fast 7 Mio t

04.11.2020 − 

Mitte Oktober hat das Abfall- und Chemikalienzentrum des chinesischen Umweltministeriums eine weitere ca. 95.000 t umfassende Charge an Lizenzen für den Altpapierimport nach China veröffentlicht.

Damit steigt die Gesamttonnage an Altpapier, die die chinesischen Papierfabriken in diesem Jahr importieren dürfen, auf fast 6,75 Mio t. Fast ein Drittel der 2020 erlaubten Importmenge, 2,1 Mio t, entfiel auf Nine Dragons, während Lee & Man und Shanying 992.000 t bzw. 892.000 t Altpapier importieren dürfen.

Ab 2021 soll gar kein Altpapier mehr nach China geliefert werden, obwohl weiterhin Gerüchte kursieren, dass China eine "Neuklassifizierung" bestimmter Sorten vornehmen könnte, um so auch ab 2021 die Einfuhr sehr sauberen hochwertigen Altpapiers zu erlauben.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Karton/Faltschachtel Deutschland: Steigende Bedarfe durch Corona zu Beginn der Jahresgespräche

Smurfit Kappa investiert in den Ausbau des Werks Brühl  − vor