|  
Nachrichten

China: Reduzierte Papierproduktion wegen Strommangel

06.10.2021 − 

Aufgrund von Engpässen in der Stromversorgung in einigen Provinzen Chinas senken chinesische Papierhersteller im September und Oktober 2021 ihre Produktion um insgesamt 700.000 t.

Dies geht aus einem Artikel von China Paper Net hervor. Angesichts der Versorgungsengpässe haben speziell Industriebranchen mit hohem Energieverbrauch in den betroffenen Regionen die Anweisung erhalten, die Produktion für kurze Zeit zu unterbrechen oder außerhalb der Spitzenverbrauchszeiten stattfinden zu lassen.

Daher haben Unternehmen wie Nine Dragons, Lee & Man, Shanying, Sun Paper, APP, Chenming Paper und Bohui Paper über Produktionskürzungen an ihren Standorten in Guangdong, Guangxi, Fujian und Jiangsu informiert, schreibt China Paper Net.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − CPI schlägt Alarm wegen hoher Energiekosten in Großbritannien

Cartiera Confalone nimmt neue Tissuemaschine in Betrieb  − vor