|  
Nachrichten

Chinas Altpapierimporte fallen um die Hälfte im 1. Halbjahr

02.09.2020 − 

Seit der Ankündigung der chinesischen Regierung, dass das Land ab Ende 2020 keine Altpapierimporte mehr zulassen wird, hat China seine Einfuhrmengen stetig reduziert.

Die aktuellen Statistiken der chinesischen Zollbehörde China Customs zeigen, dass China im ersten Halbjahr dieses Jahres insgesamt 2,9 Mio t Altpapier aus aller Welt importierte. Das ist nur noch nahezu die Hälfte von den rund 6 Mio t, die in den ersten sechs Monaten 2019 importiert wurden.

China hat vor allem in Europa seine Einkaufsaktivität stark reduziert. Großbritannien, das mit Abstand Europas größtes Altpapierexportland ist, verkaufte im ersten Halbjahr 2020 67.000 t Altpapier nach China – das sind 93 % weniger als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Deutschland hat seinen Altpapierhandel mit China nahezu ausgesetzt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Zellstoff: Für den Monat August stehen die Zeichen erneut auf Preisstabilität

Papierverarbeitende Betriebe im ersten Quartal kaum von Corona belastet  − vor