|  
Nachrichten

CMPC nimmt BEK-Linie Guaíba 2 wieder in Betrieb

13.11.2017 − 

CMPC Celulose Riograndense, eine Tochter der chilenischen CMPC mit Sitz in Santiago, hat die Produktion im brasilianischen Zellstoffwerk Guaíba 2 an dem Wochenende 4. und 5. November und damit eine Woche vor dem eigentlich geplanten Termin wieder aufgenommen.

Wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber EUWID bestätigte, produziert die Anlage seit dem 6. November Zellstoff. In den nächsten Wochen werde der Output hochgefahren und die Bestände wieder aufgefüllt

Produktionsstörungen am Rückgewinnungskessel hatten CMPC im Februar dieses Jahres erstmals dazu gezwungen, die Linie, die über eine Kapazität von 1,3 Mio t gebleichten Kurzfaserzellstoff verfügt, für mehrere Wochen abzustellen. Die Produktion lief bis Juli und wurde dann bis November aufgrund von Reparaturarbeiten wieder angehalten.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 45/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 08. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Hygienepapiere: Tissuehersteller sind besorgt über anhaltende Verteuerung der Rohstoffkosten

Perlen Papier erhöht ab Januar 2018 die Preise für Zeitungsdruck und LWC  − vor