|  
Nachrichten

Corenso investiert in F&E-Zentrum in Krefeld

20.07.2017 − 

Der finnische Hülsenhersteller Corenso, Helsinki, hat in sein deutsches Forschungs- und Entwicklungszentrum in Krefeld investiert.

Es sei damit in der Lage, Hülsenkerne unter den praxisnahen Bedienungen von Papier- und Verpackungshersteller zu entwickeln und zu testen. Die neue Trocknungs- und Test-Ausstattung des Labors erlaubt es Corenso, verschiedene Umweltbedingungen zu simulieren und die Leistung der großen Hülsenkerne während der Verwendung und Lagerung zu beurteilen. Angaben zur genauen Höhe der Investitionskosten machte der Hülsenhersteller nicht.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 29/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 19. Juli erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norske Skog startet Gespräche über Rekapitalisierung

BMU fördert Technik für die Wassernutzung bei Nordland  − vor