|  
Nachrichten

Covid-19 belastet Papiersparte von Stora Enso

13.08.2020 − 

Nach den starken Beeinträchtigungen der Streiks in der finnischen Papier- und Fortwirtschaft im ersten Quartal musste sich Stora Enso, Helsinki, im zweiten Quartal mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auseinandersetzen.

In fast allen Bereichen gingen aufgrund der Krise Absatz und Preise zurück. Besonders stark betroffen war der aber Papierbereich, dessen struktureller Rückgang durch die Krise beschleunigt wurde.

Trotz niedrigerer Kosten für Zellstoff und Altpapier und Maßnahmen zur Kostensenkung rutschte das betriebliche Ebit der Sparte im ersten Halbjahr und zweiten Quartal in den roten Bereich.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Metsä Group: Covid-19 stärkt Tissue- und Kartonnachfrage

Marktbericht Hygienepapiere Deutschland: Hygienpapier-Absatz wieder auf Normalniveau  − vor