|  
Nachrichten

Covid-19 trifft Österreichs Papierindustrie hart

17.08.2020 − 

Der Rückgang der europäischen Konjunktur im Herbst 2019 wirkte sich auch auf das Wachstum der österreichischen Papierindustrie aus.

Die Zahlen für Österreich im 1. Quartal 2020 waren mit insgesamt + 5,2 % Mengenwachstum dennoch positiv, berichtet die Vereinigung der österreichischen Papierindustrie Austropapier, Wien.

Mit dem Beginn der Corona-Krise im März habe sich das Bild insbesondere im grafischen Bereich aber spürbar geändert.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Billerud Korsnäs kommt relativ gut durch Corona-Krise

Marktbericht Altpapier Deutschland: Preise gaben im Juli weiter nach, Mengenaufkommen schrumpft  − vor