|  
Nachrichten

Marktbericht Altpapier Frankreich:
Angebotssituation auf dem Altpapiermarkt entspannt sich

27.04.2021 − 

Etwas mehr Ruhe ist eingekehrt auf Frankreichs Altpapiermarkt. Nach einem sehr turbulenten März mit Preisen für die unteren Sorten, die in ungekannte Höhen stiegen, nahmen die Notierungen im April nicht weiter zu.

Eine Kehrtwende deutete sich dank einer guten Nachfrage allerdings auch nicht an. So blieben die Preise für Mischpapier, Kaufhausaltpapier und alte Wellpappeverpackungen in Frankreich im April gegenüber dem Vormonat stabil.

Im März hatten vor allem Altpapiereinkäufer aus Deutschland für Unruhe am französischen Markt gesorgt, da sie dringenden Bedarf hatten und bereit waren, sehr hohe Preise zu zahlen. Diese Hektik hat Marktteilnehmern zufolge im April nachgelassen. Die Nachfrage war weiterhin von allen Seiten gut, aber es soll kaum mehr Spotpreise am Markt gegeben haben. EUWID-Gesprächspartner erklärten, dass die Abnehmer der unteren Sorten ihre Altpapierlager in den letzten Wochen aufgefüllt und im April ausreichend Material zur Hand gehabt hätten. Das galt auch für heimische Fabriken.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 17/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere Frankreich: Hersteller peilen starke Preiserhöhung an

Frankreichs Papierindustrie im Corona-Jahr 2020 zweigeteilt  − vor