|  
Nachrichten

Marktbericht Altpapier Großbritannien:
Läutet der Schub bei den Exportpreisen eine Trendwende beim Altpapier ein?

22.01.2020 − 

Wichtigstes Gesprächsthema im britischen Markt für Altpapier war Mitte Januar die Einführung strikterer Qualitätsanforderungen und Inspektionen für Mischpapierexporte nach Indien.

Verunsicherung darüber, ab wann welche Kriterien gelten, sowie schlechte Erfahrungen in anderen Ländern sorgten dafür, dass kaum noch Mischpapier (1.02) von Großbritannien nach Indien geliefert wurde, erklärten Marktexperten. Stattdessen kauften indische Papierhersteller bevorzugt alte Wellpappeverpackungen (1.05).  Die Umstellung der Nachfrage der indischen Kunden sorgte in Kombination mit höheren Preisen für handelbare Verwertungsnachweise (PRN), neuen Lizenzen für den Export nach China und der Wiederaufnahme der Lieferungen nach Indonesien für einen unerwarteten Schub bei den Exportpreisen für alten Wellpappeverpackungen. Der Schub im Export konnte jedoch ein weiteres Abrutschen des Inlandspreises für 1.05 nicht komplett verhindern, zumal es so gut wie keine Nachfrage auf dem Spotmarkt gab, berichteten Marktinsider.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 04/2020 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere Großbritannien: Preise für alle Pressepapiersorten im Januar gesunken

Ahlstrom-Munksjö plant weiteren Ausbau des Filtrationsgeschäfts  − vor