|  
Nachrichten

Marktbericht Dekorpapiere Deutschland:
Hersteller fahren Produktion im Mai in ähnlichem Umfang zurück wie im April

20.05.2020 − 

Die durch die Corona-Krise ausgelöste Absatzschwäche in der Dekorpapierindustrie wird sich wohl doch deutlich länger hinziehen als zunächst erwartet.

Der Auftragseingang ist nach einem zumeist gut verlaufenen ersten Quartal 2020 ab Anfang April stark zurückgegangen, worauf Dekorpapierhersteller mit Maschinenabstellungen reagierten. Über die bereits laufenden bzw. geplanten Produktionsanpassungen wird die Kapazitätsauslastung bei mehreren Dekorpapierherstellern auch im Mai kaum über 50 % hinausgehen. Eine Verbesserung der Beschäftigung wird frühestens im Juni erwartet.

Aufgrund der in vielen Märkten fehlenden bzw. zu geringen Nachfrage gibt es auch weiterhin praktisch keine Preisverhandlungen. Die für das erste Quartal festgelegten Dekorpapierpreise wurden ins zweite Quartal übernommen und gelten derzeit bis auf Weiteres.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 21/2020 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sequana und Kokusai Pulp & Paper unterzeichnen Verkaufsvertrag für Antalis

Verso will in Q2 weniger grafische Papiere produzieren  − vor