|  
Nachrichten

Marktbericht Etikettenpapier:
Keine Klagen am deutschen Markt

01.08.2017 − 

Die Angaben zur weiteren Entwicklung im Markt der Etikettenpapiere sind nicht einheitlich. Die Auslastung im 2. Quartal hat sich nahtlos an den guten März angeschlossen und auch der weitere Trend sei vielversprechend, berichtet ein Hersteller gegenüber EUWID.

Man verfüge über sehr hohe Auftragsbestände, die Belegung der Maschinen im 3. Quartal sei eigentlich schon abgesichert. Allerdings neige sich die Hochsaison nach dem Sommer traditionell wieder dem Ende zu und aufgrund der gegenwärtigen Wetterkapriolen sei eine Abschwächung der Nachfrage in naher Zukunft wahrscheinlich.

Ein anderer Produzent spricht über ein „unspektakuläres“ 2. Quartal mit kontinuierlich steigender Nachfrage.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 31/2017 von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 30/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 26. Juli erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Resolute stellt PM für Zeitungsdruckpapier vorübergehend ab

Marktbericht Karton/Faltschachteln: Am Markt in Deutschland kein Sommerloch in Sicht  − vor