|  
Nachrichten

Marktbericht Grafische Papiere:
Bei grafischen Recyclingpapiere Aufwärtstrend zu erwarten

10.01.2018 − 

Zum Jahreswechsel 2017/2018 sorgte der Status quo einiger Papierfabriken für reichlich Gesprächsstoff. Die Marktentwicklung hingegen zeigte wenige Überraschungen, sodass sich die Akteure den Planungen für das neue Jahr 2018 widmen konnten.

Hersteller von gestrichenen Papieren sehen sich in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld gezwungen, mit aller Kraft Preiserhöhungen voranzutreiben. Papierhersteller unterstreichen, dass es bei LWC auf Altpapierbasis hierzu Möglichkeiten gebe und diese auch genutzt werden.

Mit Interesse verfolgen dabei Akteure die Entwicklung des Insolvenzverfahrens der Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG (K&N Paper). Hier bahnt sich eine Investorenlösung an, die den Weiterbetrieb des Unternehmens ermöglicht.

Die Anbieter von ungestrichenen Recyclingpapieren erwarten Rückenwind aus dem Bereich der Frischfaserpapiere.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 1-2/2017 von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 1-2/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 10. Januar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norske Skog beantragt Insolvenz für weitere Teilfirmen

Norske Skog beantragt Insolvenz für weitere Teilfirmen  − vor