|  
Nachrichten

Marktbericht Hülsenkarton Italien:
Preise für Hülsenkarton geben nach

30.09.2020 − 

Die allgemeine Konsumschwäche in den letzten Monaten hat auch den italienischen Markt für Hülsenkarton getroffen.

Nachdem Hülsenkartonhersteller im April oder Mai aufgrund steigender Altpapierpreise noch ein paar Euro aufschlagen konnten, mussten sie im Laufe des dritten Quartals Reduzierungen akzeptieren. Sie wurden zu verschiedenen Zeitpunkten umgesetzt, meistes im Juli oder September. Damit wurden nicht nur die Erhöhungen vom zweiten Quartal wieder zurückgenommen, sondern das Preisniveau sank ein wenig weiter.

Schon Ende des zweiten Quartals hatte sich gezeigt, dass die Nachfrage nach Hülsenkarton wie in vielen andere Bereichen des Papiermarktes schwächelt. Die Tendenz setzte sich im folgenden Quartal fort. Der Juli soll laut Angaben der Gesprächspartner weniger lebhaft als sonst gewesen sein und auch der August verlief angesichts der Abstellungen vieler Hülsenkartonfabriken ruhig.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 40/2020 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Altpapier Italien: Gutes Exportgeschäft ermöglicht Preiserhöhungen für untere Altpapiersorten

Tissue-Lieferant Northwood erhöht Produktionskapazität  − vor