|  
Nachrichten

Marktbericht Karton/Faltschachtel Deutschland:
Erste Hersteller von Recyclingkarton planen dritte Preisrunde

28.04.2021 − 

Die Hersteller von Recyclingkarton sehen sich aufgrund der extremen Kostensteigerungen weiterhin stark unter Druck, diese möglichst schnell weiterzugeben.

Sie beklagen, dass die erzielten Preiserhöhungen bisher nur ein Teil der Kosten abdecken und schlichtweg nicht ausreichen würden. Eine weitere Belastung seien die langen Lieferzeiten. Auch wenn die hohe Nachfrage dabei helfe, Preisanpassungen durchzusetzen, seien die Lieferzeiten aktuell viel zu lang, so ein Kartonanbieter. Mehr zu produzieren sei kaum möglich, da zusätzliche Altpapiermengen nicht nur teuer, sondern auch knapp seien. Auf Seiten von Kartonverarbeitern war vereinzelt von nicht eingehaltenen Lieferterminen oder gekürzten Kontingenten zu hören.

Im April haben die Anbieter von GD II und Graukarton weitere Preiserhöhungen umgesetzt. Wie die Kartonfabriken berichten, war die Durchsetzung ohne größere Probleme möglich.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 17/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Natronlauge: Anbieter forcieren Preiserhöhungen nach Preissturz in Q1

Neubauprojekt von Faller in Waldkirch schreitet voran  − vor